Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart

Wer will da schon widerstehen ?

Zimttannen

Zutaten für 70 Portionen:

Grundrezept für Mürbeteig

  • 200 g Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 300 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Glasur

  • 200 g Puderzucker
  • 3 TL Zimt
  • grüner Dekorzucker

Zubereitung:


1. Das Grundrezept für Mürbeteig zubereiten. Die Butter in Stücken mit Puderzucker, Salz, Ei und Mehl mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln, etwas flach drücken und 2 Stunden kalt stellen.


2. Auf einer bemehlten Fläche 5 mm dick ausrollen, mit einem Plätzchenausstecher dicht an dicht Tannen ausstechen und mit Backpapier ausgelegte Bleche legen. Die Tannen im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad auf der 2. Schiene von unten 10 Minuten hellgelb backen.


3. Den Puderzucker mit Zimt und 4 EL Wasser verrühren. Die abgekühlten Plätzchen mit der Zimtglasur bestreichen. Mit grünem Dekorzucker bestreuen und auskühlen lassen.

Bananen-Macadamia-Cookies

Zutaten für 35 Portionen:

  • 100 ml brauner Rum
  • 100 g getrocknete Bananenchips
  • 125 g Mehl
  • 1TL Backpulver
  • Salz
  • 125 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 70 g brauner Zucker
  • abgeriebene Schale von 1/2 Biozitrone
  • 125 g gesalzene Macadamianüsse
  • 50 g weiße Schokolade

Zubereitung:


1. Zuerst den Rum in einem Topf erwärmen, die Bananenchips zugeben und 2 Stunden ziehen lassen. Dabei mehrmals umrühren, damit alle Chips Flüssigkeit aufnehmen können. Dann die Bananen in 2 bis 3 mm große Stücke schneiden.


2. Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz mischen. Butter, Zucker und Zitronenschale mit den Quirlen des Handrührers 4 Minuten schaumig rühren. Dann das Ei zugeben und verrühren. Die Mehlmischung und Bananenstücke zugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.


3. Mit einem gehäuften Teelöffel Teigportionen im Abstand von 5 cm auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Jeweils 1 Macadamianuss in die Mitte der Teigtupfen setzen und leicht andrücken.


4. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad auf der 2. Schiene von unten 10 Minuten backen bis der Rand hellbraun wird. Dann aus dem Ofen nehmen und auf dem Backblech abkühlen lassen.


5. Für die Spritzglasur die weiße Schokolade grob hacken, in eine kleine Schüssel geben und die gehackte Schokolade im warmen Wasserbad schmelzen. Die flüssige Schokolade in einen kleinen Spritzbeutel füllen, die Cookies garnieren und trocknen lassen.

Ingwersterne

Zutaten:


Teig

  • 100 g kandierter Ingwer

  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 1 Eiweiß (Klasse L)
  • 500 g geschälte, gemahlene Mandeln
  • 200 g brauner Rohrzucker
  • Salz

Guss

  • 100 g Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • Silberperlen
  • roter Zucker

1. Für den Teig den kandierten Ingwer ganz fein zerkleinern und das Marzipan reiben. 1 EL Eiweiß beiseite stellen. Mandeln, Zucker, Marzipan, Ingwer, 1 Prise Salz und das restliche Eiweiß vermengen.


2. Den Teig zwischen 2 Lagen Backpapier 1 cm dick ausrollen und etwa 1 Stunde in das Gefriergerät legen. Der Teig sollte leicht angefroren sein, damit er sich besser verarbeiten lässt.


3. Mit verschiedenen Sternausstechförmchen Plätzchen ausstechen und auf mit Backpapier belegte Bleche setzen. Den restlichen Teig zusammenkneten, wieder ausrollen und ausstechen.


4. Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 180 Grad 10 bis 15 Minuten goldbraun backen. Danach die Ingwersterne auskühlen lassen.


5. Für den Guss Puderzucker, restliches Eiweiß und Zitronensaft mit den Quirlen des Handrührers verrühren und in einen Spritzbeutel geben. Die Plätzchen mit Zuckerguss, Silberperlen und rotem Zucker verzieren und den Guss fest werden lassen.

zurück

0